Monatslied

In dieser einen Nacht (Dezember)

Das Wunder „In dieser einen Nacht“ beschreibt das Dezemberlied:
Ein Wunder, das uns alle Jahre wieder in der Advents- und Weihnachtszeit, im Kerzenschein besinnlich werden und wie Kinder Staunen lässt.

Downloads


Hörproben

  • Gitarrenversion
  • Klavierversion
  • ERN - AlsterRadio

Text und Musik: Miriam Buthmann

Audioaufnahmen

Bandaufnahme: Miriam Buthmann und die Studioband Monatslied

Orgelaufnahme: Roman Reichel
Orgelnoten: Roman Reichel

Posaunenchoraufnahme: Folgt demnächst
Posaunenchorsatz: Ulf Lauenroth
Chorsatz: Jan Simowitsch
Gebetstext: Johann Riedel

Klaviereinspielung: Joscha Farries

Liedtext:

Wir haben manches Mal gewartet, kaum ein Auge zugemacht.
Diese Kinder hatten Träume, lagen trotzdem lange wach.
Wir konnten kaum erwarten, das vierte Kerzenlich zu sehn,
unsre Gedichte aufzusagen und vor der Krippe zu stehn.

Wir haben über hundert Kekse mit vier Farben bunt verziert.
Haben Freunde eingeladen, damit endlich was passiert.
Wir konnten kaum erwarten, dass alle Türchen offen stehn.
Ich glaube, alle Jahre wieder wird es genauso geschehn.

In dieser einen Nacht da wird es hell im Stall,
da leuchtet ein Kind zusammen mit den Sternen hinaus ins All.
In dieser einen Nacht können wir Wunder sehn,
da leuchtet ein Kind zusammen mit den Sternen um Frieden in die Welt zu bring´n.

Viele Geschichten wurden schon erzählt.
So geht es weiter: Licht kommt in die Welt.